URL: www.st-bonifatius-stadtallendorf.de/oeffentlichkeitsarbeit/presse/vierbeiniger-besuch-im-altenpflegeheim-st.-bonifatius-23acd474-3554-4a1f-816a-09fa86de8f16
Stand: 26.07.2017

Pressemitteilung

Vierbeiniger Besuch im Altenpflegeheim St. Bonifatius

Jeder Mensch, der ein Haustier hat, weiß um seine positive Wirkung auf Menschen. Egal ob groß oder klein ihre Liebe ist bedingungslos. Die tiertherapeutische Betreuung hat vor allem bei der Betreuung demenziell erkrankter Menschen einen hohen Stellenwert. Sie kann ein Türöffner in eine fremde Welt sein, die Welt des Demenzkranken.

Hund im Speiseraum

Meerschwein

Hans-Willi Bornscheuer, Therapeut und Leiter tiergestützter Intervention der Vitos Klinik Haina, kommt mit seinen tierischen Begleiter alle 2 Wochen nach Stadtallendorf. Bei seinem ersten Besuch waren Hündin "Fina" und 4 Meerschweinchen dabei. Zu seinem Team gehören außerdem Lamas, Ponys und Hühner. Durch seine spezifische Ausbildung setzt Herr Bornscheuer die Tiere gezielt ein um Reize bei dementiell und nicht dementiellen Bewohnern zu setzen. Schon die reine Anwesenheit von Tieren und vor allem das Streicheln lösen oft starke Reaktion im Körper aus. Es werden angeregt Erinnerungen, vom eigenen Haustier oder Bauernhof in der Gemeinschaft ausgetauscht. Menschen die zum Teil kaum noch auf ihre Umwelt reagieren, beginnen zu lächeln oder fangen selbstständig an das Tier zu streicheln.

Copyright: © caritas  2021